Scanning-Lösungen für die Welt von morgen

Scanning-Lösungen für die Welt von morgen

Die Berufswelt hat sich verändert. Die Unternehmen werden digitaler. Immer mehr Menschen arbeiten von zuhause oder von unterwegs.

Homeoffice

  • Kleines, kompaktes Design
  • Einfache Bedienung
  • Schnell mit dem Heimnetzwerk verbunden

Für unterwegs

  • Überall und jederzeit Dokumente scannen
  • Ultrakompakt und robust für Mobilität
  • USB-Stromversorgung

Backoffice

  • Hocheffizientes Volumen­scannen von bis zu 290 Bildern/Minute
  • Langlebig dank robuster Bauweise
  • Einfache Konnektivität und Integration

Distribution

  • Schlankes, modernes Design
  • Virtuose Vielseitigkeit (Kreditkarten, Ausweise, langförmige Dokumente)
  • Scan­geschwindigkeit 60 Seiten/Minute (SW)

Kunden­service

  • Ohne PC oder zusätzliche Software bedienbar
  • 25,7cm farbiges TFT Touchdisplay
  • Passt auf jeden Schreibtisch

Büro

  • Flexibler Anschluss (USB, LAN und WLAN)
  • Besonders leistungsfähig
  • Rasantes Farbscannen mit 60-Blatt-Dokumentenzufuhr

Haben Sie noch weitere Fragen? Fordern Sie eine kostenlose und unverbindliche Beratung an

Kontakt mit einem Spezialisten aufnehmen

PLATZ

Mehr Platz für Werkzeuge. Die Platz­ersparnis beim Arbeiten mit digitalen Dokumenten ist immens.

35%

Ø Arbeits­ersparnis im Büro durch den Einsatz von Canon Dokumenten­scannern.

„Innerhalb von zehn Sekunden haben wir ein Rezept gescannt. […] Für unsere internen Abläufe ist es ein grosser Vorteil, dass wir jederzeit auf die digitalisierten und archivierten Rezepte zugreifen können.“

ALLE

eindeutig authenti­fizierten Mitarbeiter können gleichezitig von überall auf ein digital gespeichertes Dokument zugreifen.

Möchten Sie jetzt digital durchstarten?

    Nom complet *

    E-mail *

    Sujet *


    Rückblick auf das 50-jährige Jubiläum von afa

    Danke!

    Ein kurzes Wort, um Ihnen Danke zu sagen. Danke, dass Sie durch Ihre Anwesenheit zum Gelingen unseres 50. Geburtstags beigetragen haben, danke für die Geselligkeit und die gute Laune, die Sie nie verloren haben. Wir sagen: Bis bald!

    Die Rede, die Rede! (auf Französisch)

    Das Wort des Direktors Stéphane Rosato, der auf 50 Jahre des Teilens zwischen afa und seinen Partnern zurückblickt.


    Woher kommt der Edding?

    Welcher genau? Der “Kuli”? Der kommt aus Hamburg. Oder der 3000er? Der kommt vom Kuli. Besser gesagt von den Schulfreunden und Firmengründern Carl-Wilhelm „Kuli“ Edding und Volker Detlef Ledermann. Ihnen haben wir den den weltbekannten Permanentmarker mit schwarzer Kappe im Aluminiumgehäuse zu verdanken. Dabei stammt die deutsche Erfolgsgeschichte ursprünglich aus Japan.

    “Edding? So wie dieser Stift? – Ja genau wie dieser Stift.” Der gebürtige Hamburger Carl-Wilhelm “Kuli” Edding hat mit seinem Namen weltweit einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Besser gesagt, mit einem Permanentmarker, und dem gleichnamigen Unternehmen. Alleine war er dabei nicht.

    Gemeinsam mit dem Schulfreund Volker Detlef Ledermann wurde 1960 der Grundstein für eine Erfolgsgeschichte gelegt. Weitläufig erzählt wird die Geschichte vom Startkapital von 500 DM und einer einfachen Schreibmaschine.

    Edding war früherer Mitarbeiter eines japanischen Schreibgeräteherstellers und macht mit erstmals mit einem importierten Filzschreiber Kontakt. Solche Stifte wurden damals nicht in Deutschland selbst hergestellt. Edding und Ledermann nutzen diese Chance und begannen selbst mit der Produktion. Das war die Geburtsstunde des Edding No. 1.

    Auf die Premiere des Permanentmarkers folgte der edding 1200 Fasermaler. Dieser ist bis auf die Kappe unverändert geblieben. Genauso auch der beliebte Einsatz von Edding-Stiften. Von der Beschriftung im Lager und Paketen, über den Grafikbereich und technischen Zeichnern bis zu Künstlern und Street Artists. Das Aushängeschild edding 3000 ist heute einer der bekanntesten Stifte überhaupt.

    Carl-Wilhelm Edding zog sich 1986 allerdings aus dem Geschäft zurück und setzte einen Grossteil seines Vermögens in die Stiftung :do, die sich gegen Rassismus und für die Rechte von Migranten stark macht. Seine beiden Töchter sind heute führen die Tradition heute fort.

    Ähnlich familiär verblieb die Führung vom Unternehmen edding unter Ledermann. Dieser übergab die Geschäftsleitung 2005 seinem Sohn Per Ledermann, welcher die Firma erfolgreich ins nächste Zeitalter führt.

    Edding

    Heute ist die Edding AG in über 110 Ländern aktiv und verfügt über zahlreiche Niederlassungen, darunter Griechenland, Argentinien, Frankreich und die Türkei. Neben Europa hat auch der lateinamerikanische Markt einen wichtigen Stellenwert. In der Schweiz wird Edding durch den Generalvertreter Koellmann vertrieben.

    Mittlerweile bündeln sich etwa zweihundert verschiedene Marker und Lackstifte unter dem Namen. Zum Unternehmen gehört übrigens auch Legamaster, bekannt für Flipcharts, Whiteboards und E-Learning.

    3000 oder 3300 – Was hat es mit den Zahlen auf dem Edding auf sich?

    Laut offiziellen Angaben von Edding gar nichts. Denn die verschiedenen Nummerierungen nach dem aufgedruckten Markennamen sollen einzig der internen Klassifizierung helfen.

    Der Ofrex Innendienst will dennoch ein Muster erkannt haben. So handelt es sich oft um denselben Stift, allerdings mit unterschiedlicher Stiftspitze. Der edding 500 etwa verfügt über einen kantige Keilspitze. Der 550er hingegen über eine Rundspitze.

    Dasselbe Spiel findet sich beim edding 3000er. Da ist die Nummernlogik allerdings umgekehrt. Der 3000er ist jener mit Rund-, der 3300er jener mit Keilspitze.

    Welche Spitze war überhaupt zuerst? Mit Blick auf den Edding No. 1 machte die Keilspitze den Auftakt.

    Eine hervorragende Übersicht zu allen unterschiedlichen Edding Permanentmarkern mitsamt Farbvariationen findet sich glücklicherweise beim Hersteller.

    Edding geht bis unter die Haut

    Edding markiert nicht nur Holz, Keramik, Karton, Glas oder heisses Metall. Das Unternehmen ergründet auf der Suche nach neuen Anwendungsbereichen seiner Farbe auch den menschlichen Körper.

    Seit einigen Jahren schreibt Edding nicht nur auf Lack, sondern bietet auch Lackfarbe an. Für aufpolierte Fingernägel natürlich. edding L.A.Q.U.E ist nicht nur High-Gloss und kratzresistent, sondern verzichtet auch vollkommen auf schädliche Inhaltsstoffe. Der markenbekannte Kappendeckel ist natürlich auch hier vorzufinden.

    Und seit 2000 finden sich Einwohner und Besucher von  Hamburg möglicherweise auch im Chilehaus unter der Nadel. Denn die Stadt ist das Zuhause des ersten Tattoostudios von edding. Die Farben wurden von der Marke eigens in Deutschland entwickelt und produziert. Für den Fall, dass Permanentmarker doch nicht vollends haften bleibt. Vielleicht wird wenigstens mit dem edding 404 vorgezeichnet?

    Sprung zur digitalen Markierung

    Im Vergleich zu vielen klassischen Stifteproduzenten scheint es Edding mit der Digitalisierung ernst zu sein. Und so hat das Deutsche Unternehmen einen Weg gefunden industrielle Markierung auch ohne den Stift anzubringen. Edding Tech Solutions bietet einen Kompaktdrucker für Kennzeichnungslösungen in der Industrie 4.0 an.

    Die in Deutschland hergestellten Geräte sind als portable wie auch installierbare Variante erhältlich. Zielanwendungsbereich sind unter anderem die Lebensmittelproduktion, Automobilindustrie oder der Rohstoffhandel.


    Beleuchtung am Arbeitsplatz - Welche Lampen im Büro und Homeoffice ?

    Eine richtige Bürobeleuchtung hat in der Schweiz eine Farbtemperatur zwischen 5300 und 6500 Kelvin, eine Mindestlichtintensität von 600 Lux und arbeitet mit einer Mischung von direktem und indirektem Licht.

    Für Grossraumbüros und Konferenzräume empfiehlt sich dann auch mal eine professionelle Lichtplanung.

    Im Homeoffice sollte die üblicherweise warme Lichttemperatur unbedingt mit einer Tischlampe ergänzt werden.

    Ein Licht geht auf beim Lampenkauf

    Beim professionellen Einsatz von Licht trennt sich die Spreu vom Weizen. Natürlich kann auch ein schneller Griff ins IKEA-Sortiment im Homeoffice Licht ins Dunkle bringen. Doch bei der richtigen Beleuchtung vom Arbeitsplatz sollten einige Vorschriften und Voraussetzungen vom SECO und der SUVA beachtet werden.

    Hier widmen wir uns vertiefter den verschiedenen Lichtquellen, Beleuchtungsarten und einer ersten Beleuchtungsplanung.

    Niveau d’éclairage minimal pour différentes activités

    En principe, tous les locaux doivent être éclairés de manière adéquate, naturellement ou artificiellement. Les postes de travail occasionnels en font également partie.

    L’intensité lumineuse nécessaire (E) est indiquée en lux (lx) et peut être mesurée à l’aide d’un luxmètre.

    Les travailleurs malvoyants et âgés ont en outre besoin d’un éclairement supérieur d’environ 50 %. Cela leur permet d’éviter la fatigue et les erreurs.

    Verkehrsflächen, Vorrats- und Lagerräume

    Arbeitsräume mit gelegentlichen manuellen Eingriffen an Anlagen, Fahrwege mit Personenverkehr, Treppen

    Arbeitsräume mit Tätigkeiten ohne besondere Anforderungen, Anlagen mit ständigen manuellen Eingriffen, Archive

    Arbeitsräume für grobe Arbeiten bzw. einfache Sehaufgaben, Verpackungs- und Versandbereich. Grossmontage, Aufenthaltsräume

    Schreiben, Lesen, Datenverarbeitung, Raumzonen mit Bildschirmarbeitsplätzen (inkl. CAD), Arbeitsräume für mittelfeine Arbeiten bzw. normale Sehaufgaben, Sanitätsräume

    Das SECO empfiehlt eine Mindestlichtintensität von 600 Lux während der gesamten Arbeitszeit.

    Arbeitsräume für feine Arbeiten

    Beleuchtung für sehr feine Arbeiten im Bereich der Sehaufgabe

    Nützliche Links und Quellen

    Vor einer Beratung mit professioneller Lichtplanung können diese Quellen sachliche Auskunft geben.

    Publikation vom SECO. Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

    Mehr erfahren

    Publikation vom BG BAU (Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft Deutschland)

    mehr erfahren

    Publikation der SUVA. Stimmt die Beleuchtung der Arbeitsplätze in Ihrem Betrieb?

    Mehr erfahren

    Ausgebildete Experten für eine professionelle Lichtplanung

    Natürlich kann die Bürobeleuchtung auf eigene Faust vorgenommen werden. Und bei der Einhaltung einiger Grundlagen kann das durchaus gut gelingen.

    Für eine professionelle und vollumfängliche Lichtberatung lohnt es sich dann allerdings schon mal auf ein fundiertes Fachwissen und zuverlässige Werkzeuge zurückzugreifen.

    Die Schweizerische Licht Gesellschaft (SLG) etwa bietet Aus- und Weiterbildungen an und führt ein Branchenverzeichnis aller Mitglieder.

    Wir selbst arbeiten in langjähriger Partnerschaft mit Waldmann zusammen, und können auf Anfrage eine professionelle Lichtplanung für Sie organisieren.

    Kontakt mit einem Spezialisten aufnehmen

    Büroeinrichtung nach afa-Art

    Damit Sie gesünder sitzen, effizienter arbeiten, Ihre Sachen ordentlich verstauen, einen angenehmen Klang haben und gut beleuchtet sind. Gerne beraten wir Sie unverbindlich und umfassend zum Thema Büromöbel und Büroeinrichtung.

    1

    Unsere Spezialisten begleiten Sie während der gesamten Planung und Durchführung des Projekts

    2

    Darüber hinaus legen wir großen Wert auf Ergonomie am Arbeitsplatz und versuchen, motivierende Arbeitsplätze für Sie zu schaffen

    3

    Wir legen Wert auf Qualität und setzen wo immer möglich auf Schweizer Hersteller

    4

    Wir arbeiten auch mit zertifizierten und umweltfreundlichen Partnern zusammen

    Persönliche Begleitung

    Einrichtungslösungen vom einfachen Bürostuhl bis hin zu voll ausgestatteten Arbeitsbereichen.

    Büros, Konferenzräume, Cafeterias, Entspannungsräume, für jedes Budget, mit entsprechender Planung der Einrichtung.

    Unterstützung bei Fragen zur Akustik

    Langfristige Produktgarantien für qualitativ hochwertige Büromöbel

    Haben Sie noch weitere Fragen? Fordern Sie eine kostenlose und unverbindliche Beratung an

    Prendre contact avec un spécialiste

    Papierknappheit

    Liebe Kundinnen und Kunden,

    Die Covid-Krise betrifft nicht nur die Gesundheit. Sie wirkt sich auch auf die Versorgung mit zahlreichen Materialien aus, eine Situation, die niemand hatte kommen sehen. Heute ist es schwierig, vorherzusagen, wann diese sehr komplizierte Zeit wieder „normal“ sein wird.

    Die Preise für Rohstoffe und Transportmittel sind in die Höhe geschnellt, was sich stark auf die Artikel auswirkt, die Sie in Ihren Unternehmen verbrauchen, darunter auch Papier. Man spricht sogar von der Gefahr einer Verknappung! Um zu vermeiden, dass Sie im schlimmsten Fall ohne Papier dastehen und/oder viel mehr dafür bezahlen müssen, empfehlen wir Ihnen, Vorbestellungen zu tätigen. Auf diese Weise können wir Ihnen die Menge und den darauf festgelegten Nettopreis garantieren. Selbstverständlich bleibt afa seinen Werten treu. Die Papiere, die sie vertreibt, stammen ausschliesslich aus europäischen Hölzern und zertifizierter Produktion. Sie sind mit einem Eco-Label versehen und werden mit dem Zug transportiert, um ihren CO2-Fussabdruck so weit wie möglich zu reduzieren.

    Das Vorbestellungsangebot bezieht sich auf das Canon Black Label Premium FSC-Papier (Qualität A). Die Lieferung(en) wird/werden bis spätestens Ende März geliefert und gilt/gelten nur für Paletten von 150’000 Blättern (60 Kartons à 2500 Blätter gleich300 Packungen à 500 Blätter) auf Euro-Paletten.

    Geben Sie einfach die Gesamtmenge, die Anzahl der Paletten pro Bestellung und das/die gewünschte(n) Lieferdatum(e) an (mehrere Lieferungen möglich). Zahlung: netto, bei Lieferung.

    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen.


    Afa AG, was ist das?

    Ein wenig Geschichte

    1972, ein Jahr im Rhythmus der Olympischen Sommerspiele in München, des ersten "Erdgipfels" über die Zukunft der Umwelt (heute bekannt als COP) und der Einführung der zeitlosen Quizshow "Zahlen und Buchstaben". Im selben Jahr trat das Unternehmen afa organisation SA (früherer Name des Unternehmens) auf den Markt. Gegründet von P.-A Farine, war afa zu diesem Zeitpunkt hauptsächlich im Handel mit Büromaterial tätig, indem es Import-Export und Vertrieb betrieb.

    Zu Beginn des 21. Jahrhunderts beginnt das Unternehmen seine Expansion mit dem Erwerb eines neuen Verwaltungsgebäudes und dem Bau einer Lagerhalle in Brügg/Biel (1999). Mit dem Kauf der Papeterie Frutiger SA (2001) und der Übernahme der Geschäftsleitung (2004) durch Stéphane Rosato, Direktor, und Alain Farine, Verwaltungsratspräsident, erreichte afa einen neuen Wendepunkt in seiner Geschichte. Zwischen 2005 und 2007 zentralisiert das Unternehmen seine Logistik- und Verwaltungsabteilungen in Brügg/Biel und fusioniert die beiden Einheiten afa organisation SA und Papeterie Frutiger SA. Es folgte die Einführung des neuen Unternehmenskonzepts (2009) und des bis heute gültigen Konzepts für die Verwaltung nicht strategischer Einkäufe.

    Die Jahre 2010 waren gefüllt mit neuen, parallelen Projekten, wie der Schaffung der Marke afatel (2010), einer professionellen Telefonie-Lösung, oder der europaweiten Einführung des Vending-Konzepts f-ood easy hot 'n' fresh (2011). Es wurden auch zahlreiche Partnerschaften geschlossen, darunter die Partnerschaft mit Nayaxvend (2012), dem weltweit führenden Anbieter von Cashless-Zahlungslösungen, dessen offizieller Vertriebspartner für den Schweizer Markt afa werden wird. Das Unternehmen blieb jedoch vor allem auf sein Konzept zur Verwaltung nicht strategischer Einkäufe fokussiert, und es war schließlich 2018, als das Unternehmen das Wort "Organisation" in seinem Namen fallen ließ und sich einfach afa AG nannte. Willkommen im Zeitalter von "all for all at your workplace".

    Verwaltung von nicht strategischen Einkäufen

    Sie sind Geschäftsführer eines Restaurants und möchten Ihre Arbeitskleidung vereinheitlichen? Sie sind Leiter einer Treuhandgesellschaft und möchten Ihre Büromöbel austauschen? Wenden Sie sich an afa SA! Es mag wie das typische Profil eines Werbeslogans aus den 80er Jahren klingen, aber afa kümmert sich tatsächlich um alle Bedürfnisse von Unternehmen an ihrem Arbeitsplatz, damit sie sich voll und ganz auf ihr Geschäft konzentrieren können. Mit anderen Worten, sie befasst sich mit allen Ausgaben eines Unternehmens, die nicht direkt mit seinem Kerngeschäft zu tun haben, daher der Begriff "nicht strategische Einkäufe".

    Das Unternehmen bemüht sich daher, maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, die auf diametral entgegengesetzte und unendlich unterschiedliche Bedürfnisse zugeschnitten sind. Die von afa angebotenen Produkte und Dienstleistungen konzentrieren sich auf fünf Bereiche:

    • Möbel (Planung und Einrichtung von Wohn- und Arbeitsräumen).
    • Bürobedarf (Schreibwaren, Tonerpatronen, Papier, Hygiene, etc.)
    • Catering (Kaffeemaschinen, Getränke, Zubehör, etc.)
    • Werbeartikel (Schreibutensilien, Kleidung zum Anpassen, etc.)
    • Drucksachen (Visitenkarten, Deckblätter, Bestellscheine, etc.)

    Als Vertreiberin aller marktüblichen Marken ist afa in der Lage, eines der größten Sortimente der Schweiz zu liefern (über 40.000 Artikel, davon 22.000 in weniger als 24 Stunden lieferbar). Damit kann sie ihren Kunden garantieren, dass sie nicht nur alle gewünschten, auf dem Markt existierenden Markenprodukte erhalten, sondern auch qualitativ hochwertige Alternativen, die sich bewährt haben und/oder deutlich auf Nachhaltigkeit und Ökologie ausgerichtet sind.

    Eine anerkannte Erfahrung

    Im Jahr 2022 feiert afa sein 50-jähriges Bestehen. Das Unternehmen gehört also seit fast einem halben Jahrhundert zu den wichtigsten Akteuren auf dem Markt. Ein Teil dieser Langlebigkeit zeigt sich in der verstärkten Präsenz im Jurabogen, bei internationalen Organisationen wie dem IKRK und großen Schweizer Industrieunternehmen. afa agiert auch als bevorzugter Partner verschiedener kantonaler und städtischer Einkaufszentralen sowie zahlreicher Schulen und Universitäten.

    Dank seines Konzepts für die Verwaltung nicht strategischer Einkäufe hat sich das Unternehmen sehr schnell als idealer Partner für jedes Schweizer KMU etabliert. Darüber hinaus ist afa nicht an ein Unternehmen gebunden, um seine Verträge abzuschließen, und verwaltet den Auftragseingang, die Auftragsbearbeitung, die Lieferung und die Rechnungsstellung selbstständig.

    Eine Zukunft voller Herausforderungen

    Seit fast fünf Jahrzehnten hat sich afa ständig weiterentwickelt und an die verschiedenen Technologien angepasst, um seinen Kunden einen effizienten und qualitativ hochwertigen Service zu bieten. Die Kundenzufriedenheit wird immer das wichtigste Ziel des Unternehmens bleiben, und in diesem Sinne sind bereits viele Projekte in Arbeit.

    Beispielsweise engagiert sich afa bereits seit mehreren Jahren für eine Politik, die sich an den Grundsätzen der nachhaltigen Entwicklung orientiert. Neben der eigenen Lösung für den Transport der Waren strebt der Bieter an, möglichst keine Waren mit hohem Verbrauch an grauer Energie zu beschaffen. Je nach Produkt achtet afa auch darauf, dass die Wahl seiner Partner Qualitätsgarantien bietet, die ökologischen und ethischen Kriterien entsprechen (ISO-Normen, FSC- oder Blauer Engel-Label für Papier und Holz, lösungsmittelfreie Klebstoffe usw.).

    Natürlich gibt es auf allen Ebenen noch viele Herausforderungen zu meistern, aber afa könnte sie ohne Sie nicht bewältigen. Im Namen des gesamten Teams danken wir Ihnen für Ihre Treue und freuen uns darauf, Sie demnächst mit einem neuen Blogbeitrag, vor allem aber im nächsten Jahr zur Feier des 50-jährigen Bestehens des Unternehmens wiederzusehen.

    In der Zwischenzeit können Sie uns auf LinkedIn begleiten und unseren Newsletter abonnieren, um unsere Neuigkeiten zu verfolgen.

     

    afa AG - all for your office